Aktuelles

Aufgrund der ab dem 24.11.2021 geltenden Coronaschutzverordnung des Landes NRW sind die Regelungen für den Spielabend wie folgt anzupassen:

  • Zutritt nur unter Berücksichtigung der 2G-Regelung (geimpft, genesen) für Personen ab 16 Jahren.
  • Betreten des Kolpinghauses mit medizinischer Mund-Nasen-Bedeckung, die dauerhaft im Spiellokal getragen werden muss. Bei Langzeitpartien (Stadtmeisterschaft, etc.) kann die Mund-Nasen-Bedeckung am Brett abgelegt werden, jedoch ist auch hier das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung dringend zu empfehlen.
  • Handdesinfektion im Eingangsbereich.
  • Eintragen in die Anwesenheitsliste.
  • Abstände - 1,5 m - einhalten.
  • Rotation am Brett erlaubt.
  • Lüftung der Räumlichkeiten zu jeder vollen Stunde für 10 Minuten.

Die 2G-Regelung wird auch bei den Mannschaftskämpfen im Schachbund NRW, Verband und Bezirk Anwendung finden. Das Hygienekonzept des Schachbundes NRW kann hier aufgerufen werden.

Nach vier von sieben gespielten Runden ist noch keine Vorentscheidung um den Stadtmeistertitel 2021/22 gefallen.

Derzeit liegen Kevin Verfürth und Thomas Verfürth punktgleich mit jeweils 3,5 Punkten sowie identischer Feinwertung auf Rang 1. Im direkten Familienduell in Runde 4 trennten sich die beiden Hauptanwärter auf den Titel mit einem Remis.

Der Nachwuchs präsentiert sich bei den Kreiseinzelmeisterschaften stark und erringt insgesamt vier von fünf ausgespielten Kreismeistertiteln.

Paul Schurich, 2021
Oliver Boxberg
Paul Schurich, Kreismeister der U16

Emil Schuricht, der aufgrund seines Freiplatzes für die U12-NRW-Meisterschaften in der Altersklasse U18 antrat, und Paul Schuricht (U16) gelang dabei das perfekte Turnier mit fünf Siegen aus fünf Partien sowie die damit verbundene Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften.

Kleve II eröffnet die neue Saison mit einem Auswärtserfolg in Dinslaken.

Arie Huysman, 2021
Oliver Boxberg
Arie Huysman steuerte an Brett 1 einen vollen Punkt bei.

Spielbericht von Oliver Boxberg:

Seit dem 31.10.2021 ist es soweit. Es werden wieder Mannschaftskämpfe ausgetragen! Der erste Kampf einer Klever Mannschaft fand in Dinslaken statt. Es ging gegen Dinslaken III, die leicht ersatzgeschwächt aufstellen mussten. Wir konnten dagegen alle Bretter mit Stamm­spielern besetzen.

Liebe Schachfreunde,

bereits vor der Corona-Pandemie wurden neue Trikots für einige interessierte Vereinsmitglieder angeschafft. Da der Spiel- und Turnierbetrieb nun weitgehend wieder anläuft, können auch wieder Trikots zum Kauf angeboten werden.

Es handelt sich hierbei um ein dunkelblaues Poloshirt mit dem Vereinslogo auf der linken Brustseite und dem Schriftzug "SK Turm Kleve" auf dem Rücken. Optional kann die rechte Brustseite mit dem eigenen Namen versehen werden:

Bericht von Kevin Verfürth:

Am Samstagmorgen ging es für unsere U14-Jugendvierermannschaft schon um 8:30 Uhr auf nach Dortmund zur Vorrunde der NRW-Meisterschaft. Gespielt wurden 7 Runden Schnellschach. Alle waren hochmotiviert, denn klar war das sich die sechs bestplatzierten Mannschaften für die Endrunde auf dem Wolfsberg qualifizieren. Unsere Mannschaft, bestehend aus Emil, Paul, Armen und Linus war an fünf gesetzt und hat sich sehr gute Chancen ausgerechnet.

Aller guten Dinge sind Drei! Nachdem die Jahreshauptversammlung für das Jahr 2020 Aufgrund der Corona-Pandemie, auch nach zweimaliger Terminierung, nicht durchgeführt werden konnte, gibt es nun den erneuten Versuch. Der Vorstand lädt alle Mitglieder zur JHV am 30. Oktober 2021, 14:00 Uhr, im Kolpinghaus ein.

Da im vergangenen Jahr keine Wahlen stattfinden konnten, stehen diesmal alle Vorstandsposten zur Wahl. Weitere Punkte der Tagesordnung sind u. a. die Ehrungen der Vereinsmeister der Jahre 2019 und 2020 und die Aufstellungen der Mannschaften für die Saison 20121/22.

Weiterhin gibt es einen wichtigen Antrag des Vorstands zum Spielabend.

Einladung und Tagesordnung im Mitgliederbereich ansehen (vorherige Anmeldung erforderlich).

Für die Versammlung sind die Reglungen der dann aktuell geltenden Corona-Schutzverordnung einzuhalten.

Die 1. Runde der Stadtmeisterschaft konnte in der regulären Spielzeit beendet werden und benötigte nicht die vorgesehene Woche Verlängerung. Somit konnte Turnierleiter Frank Unkrig bereits die 2. Runde auslosen. Diese wird am 30.09 gespielt. Achtung! Ein Nachspielen ist nun nicht mehr möglich, jedoch das Vorspielen jederzeit.

In der Auftaktrunde konnten sich die Favoriten, bis auf eine Ausnahme, durchsetzen. Linus Kassenbeck gewann überraschend seine Partie gegen den an Nummer 6 gesetzten Thomas Pannemann. Besonders bemerkenswert ist, dass der 13-jährige Linus 450 DWZ-Punkte weniger auf dem Konto hat als sein Kontrahent.

Die Auslosung der 1. Runde zur Stadtmeisterschaft 2021/22 ist erfolgt. Insgesamt 23 Spieler kämpfen um den Titel. Auf den ersten Blick könnte man sagen, dass der neue Stadtmeister den Namen Verfürth trägt, da beide Namensinhaber gut 300 DWZ-Punkte vor dem Feld liegen. Doch es wäre nicht das erste Mal in der Geschichte der Klever Stadtmeisterschaften, dass die Favoriten zu Fall kommen.

Der Termin für die 1. Runde ist der 02.09. Nur für diese gilt die Reglung, dass sie eine Woche später nachgespielt werden kann.

Bericht von Dennis Aengenheister:

Zurzeit finden die deutschen Jugend-Einzelmeisterschaften in Willingen statt. Wie im letzten Jahr hat Emil Schuricht es geschafft sich für die Meisterschaft zu qualifizieren. In diesem Jahr startet er altersbedingt nicht mehr in der U10 sondern in der U12.

Begonnen hat die Meisterschaft am Montag. Seitdem wurden 4 Runden gespielt. Als Setzlisten 25. von 56 Teilnehmern, ist Emil ins Turnier gestartet.

Somit war sein Gegner in der Runde der vermeintlich schwächere am Brett. In wieweit die DWZ-Zahlen realistisch sind kann man ein ? machen. Es kann vermutet werden das 80% der Teilnehmer wegen Corona, underrated sind. Das bedeutet, dass bei den meisten man noch 100 bis 200 DWZ problemlos dazu packen kann. Seinen ersten Gegner hat er solide im 26. Zug zum Aufgeben gebracht.

Die Ausschreibung zur Stadtmeisterschaft 2021/22 wurde vom Turnierleiter Frank Unkrig veröffentlicht. Zur letzten Stadtmeisterschaft, die leider aufgrund der COVID-19-Pandemie nicht zu Ende gespielt werden konnte, gibt es einige Änderungen. Neben der neuen Terminierung wird das Turnier nun auch zur DWZ-Auswertung eingereicht und es gibt Geldpreise.

Bisher startete die Stadtmeisterschaft Ende Januar und endete im September. Dabei gab es immer eine längere Sommerpause, bedingt durch die Sommerferien. Dies wird nun durch den Start im September vermieden.