Berichte der Jugend

Das Erfolgsquartett (v.l.n.r.): Cooper Deppner, Alexander Schwarz, Adeel Hamidi, Angelina Solovej
Das Erfolgsquartett (v.l.n.r.): Cooper Deppner, Alexander Schwarz, Adeel Hamidi, Angelina Solovej

Bericht von Kevin Verfürth:

Die Jugendvierermannschaft hat ihr zweites Saisonspiel am 03.12.2022 zuhause gegen Uedem erfolgreich gestalten können. Wir sind mit ähnlicher Aufstellung wie beim Auswärtsspiel in Kempen angetreten, mit einer Änderung. Anstelle von Jonathan spielte diesmal Angelina. Auch sie ist erst 10 Jahre alt.

Vor dem Mannschaftsbus stehen v.l.n.r.: Adeel Hamidi, Alexander Schwarz, Cooper Deppner und Jonathan Theyßen
Vor dem Mannschaftsbus stehen v.l.n.r.: Adeel Hamidi, Alexander Schwarz, Cooper Deppner und Jonathan Theyßen

Bericht von Kevin Verfürth:

Am ersten Spieltag der Saison ist unsere U20-Vierermannschaft am 12.11.2022 in Kempen angetreten. Das besondere an unserer Mannschaft ist das der älteste Spieler, Adeel, im August 10 Jahre alt wurde. Alexander konnte in der abgelaufenen Saison schon ein wenig Mannschaftskampferfahrung sammeln. Für Cooper, Adeel und Jonathan war es das erste Mal.

Der Nikolaus mit Sparkassenvorstand Wilfried Röth inmitten jugendlicher Schachspieler aus Kleve und Uedem beim Nikolaus-Schachturnier der Sparkasse Rhein-Maas
Klaus-Dieter Stade, kds
Der Nikolaus mit Sparkassenvorstand Wilfried Röth inmitten jugendlicher Schachspieler aus Kleve und Uedem beim Nikolaus-Schachturnier der Sparkasse Rhein-Maas

Medieninformation der Sparkasse Rhein-Maas:

Der Nikolaus persönlich setzte als Namenspatron des 34. Nikolaus-Schachturniers den ersten Zug beim beliebten Simultanturnier – obwohl er schmunzelnd wieder einräumen musste, kein Schachspieler zu sein. Nach den von der Sparkasse unterstützten Schulschachkreismeisterschaften in Uedem zeigten rund 40 Spielerinnen und Spieler der Vereine Turm Kleve und Uedemer Schachclub ihr Können am Brett.

Blick in den Turniersaal, von vorne nach hinten die Tische der Gruppen E, C und A
Oliver Boxberg
Blick in den Turniersaal, von vorne nach hinten die Tische der Gruppen E, C und A

Bericht von Oliver Boxberg:

Am 15.10.2022 war es soweit. Turm Kleve belebte mit dem Jugendschachfestival 2022 eine alte Tradition. 64 Spielerinnen und Spieler aus beinahe ganz NRW trafen sich zum Jugendschachfestival im Kolpinghaus. Stark vertreten war neben dem Niederrhein auch das Ruhrgebiet.

Der Nachwuchs präsentiert sich bei den Kreiseinzelmeisterschaften stark und erringt insgesamt vier von fünf ausgespielten Kreismeistertiteln.

Paul Schurich, 2021
Oliver Boxberg
Paul Schurich, Kreismeister der U16

Emil Schuricht, der aufgrund seines Freiplatzes für die U12-NRW-Meisterschaften in der Altersklasse U18 antrat, und Paul Schuricht (U16) gelang dabei das perfekte Turnier mit fünf Siegen aus fünf Partien sowie die damit verbundene Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften.

Bericht von Kevin Verfürth:

Am Samstagmorgen ging es für unsere U14-Jugendvierermannschaft schon um 8:30 Uhr auf nach Dortmund zur Vorrunde der NRW-Meisterschaft. Gespielt wurden 7 Runden Schnellschach. Alle waren hochmotiviert, denn klar war das sich die sechs bestplatzierten Mannschaften für die Endrunde auf dem Wolfsberg qualifizieren. Unsere Mannschaft, bestehend aus Emil, Paul, Armen und Linus war an fünf gesetzt und hat sich sehr gute Chancen ausgerechnet.

Bericht von Dennis Aengenheister:

Zurzeit finden die deutschen Jugend-Einzelmeisterschaften in Willingen statt. Wie im letzten Jahr hat Emil Schuricht es geschafft sich für die Meisterschaft zu qualifizieren. In diesem Jahr startet er altersbedingt nicht mehr in der U10 sondern in der U12.

Begonnen hat die Meisterschaft am Montag. Seitdem wurden 4 Runden gespielt. Als Setzlisten 25. von 56 Teilnehmern, ist Emil ins Turnier gestartet.

Somit war sein Gegner in der Runde der vermeintlich schwächere am Brett. In wieweit die DWZ-Zahlen realistisch sind kann man ein ? machen. Es kann vermutet werden das 80% der Teilnehmer wegen Corona, underrated sind. Das bedeutet, dass bei den meisten man noch 100 bis 200 DWZ problemlos dazu packen kann. Seinen ersten Gegner hat er solide im 26. Zug zum Aufgeben gebracht.

Bericht von Dennis Aengenheister:

Vor dem Lockdown hieß es Deutsche Jugendeinzelmeisterschaften. Als NRW-Meister und Achter der Setzplatzliste, kam er für die Top 10 theoretisch in Frage.

Bericht von Dennis Aengenheister:

Nach 9 Runden, ohne eine Partie zu verlieren, stand ein Spieler allein ganz oben in der Tabelle. Emil Schuricht bestätigte seine Qualität am Brett und kürte sich zum NRW-Meister der U10 2020. Er hat es geschafft, sich für die deutsche Jugend-Einzelmeisterschaft zu qualifizieren. Von Beginn an an zweiter Stelle gesetzt, zählte er zum Favoritenkreis.

Bericht von Dennis Aengenheister:

Die U14-Mannschaft traf in ihrer ersten Runde auf den OSC Rheinhausen, was nominell ein ziemlich ausgeglichener Kampf sein sollte. Emil spielte an Brett 1 und trieb seinen Gegner an den Rand der Schlucht. Freundlich wie er ist, nahm er dann das Remisangebot seines Gegners an, statt ihn über die Kante zu schubsen. Sein Bruder Paul an Brett 2, musste sich mit einer neuen Eröffnungsvariante auseinandersetzen, was ihm aber nicht gerade gut gelang. Somit verlor er die Partie nach längerem Kampf. Erik an Brett 3 drehte nach anfänglich schlechter Stellung das Spiel und holte den vollen Punkt. Linus am 4. Brett sorgte dann für das 1 ½ : 2 ½ Endergebnis für Kleve.

Bericht von Dennis Aengenheister:

Die ersten Monate der Saison sind vorbei. Mit den Ergebnissen des Jugendbereiches kann man sehr gut arbeiten.

U20 Mannschaft:

Nach dem Rückzug der 1. Jugendmannschaft aus der Jugendbundesliga, starten wir in dieser Saison mit der 1. Jugendmannschaft in der Verbandsliga. Teile der alten Mannschaft unterstützen die neue 1. Mannschaft, wobei die Mannschaft komplett neu aufgebaut ist.

Bericht von Dennis Aengenheister:

Unsere 1. Jugendmannschaft hat ihr Ziel erreicht. Mit dem 3. Platz in der Jugendbundesliga haben wir die Qualifikation zur Deutschen Vereinsmeisterschaft in der Königsklasse des Jugendbereiches geschafft.

Unsere Mannschaft: Benjamin Melde, Justus Wiegersma, Kevin Verfürth, Alex Berezhnoy, Fabian Schmitz, Dennis Hoenselaar, Elyse Habersetzer, Laurens van Haaren

Bevor ich aber die Saison zusammenfassen möchte, möchte ich mich bei den Schachfreunden bedanken, die uns in dieser Saison unterstützt haben.

Stellt man sich die Frage, ob unsere Jugend erfolgreich gewesen ist, dann ist dies mit einem einfach dicken fetten großen JA, zu beantworten.

Beiden Einzelmeisterschaften waren 7 Spieler/-innen für die NRW-Meisterschaft qualifiziert und Emil Schuricht hat in der U10 nur knapp die Qualifikation zur deutschen Meisterschaft verpasst.

Bei der Verbandsmeisterschaft in diesem Jahr haben ein paar Jugendliche ihr Talent gezeigt. Die U12 war in diesem Jahr so stark wie schon lange nicht mehr. Dabei haben zwei Kinder, die erst acht Jahre alt sind, sich ganz nach vorne gespielt. Erster wurde Tom Dordevic (aktuell 1457 DWZ). Den zweiten Platz erreichte Emil Schuricht, der dem punktgleichen Tom im Stechen unterlag.

Bericht von Dennis Aengenheister:

Mit unserer Jugendmannschaft liegen wir nach zwei Siegen und zwei Remis zurzeit auf dem 3. Platz der Jugend-Bundesliga. Es läuft besser als gedacht.

Die Jugend-Verbandsmeisterschaft wurde am Anfang des Monats gespielt. Das Turnier ist als ziemlich großer Erfolg zu verbuchen.

Mit folgenden Spielern/Spielerinnen sind wir an den Start gegangen: