Aktuelles

Top 16 Auszeichnungen

Alle Auszeichnungen (62)

Die spannende Frage bei der Auftaktrunde in einem Turnier, das nach Schweizer System gespielt wird, ist, gibt es einen David, der einen Goliath erlegen kann? Oder kommt es zumindest zu einer Punkteteilung? In dieser Hinsicht wurden alle, die darauf spekulierten, enttäuscht. Ausnahmslos siegten die Favoriten.

Auf Wunsch von vielen Teilnehmern wird der Termin der nächsten Runde verlegt da nur 2 Wochen zwischen Runde 1 und Runde 2 liegen. Somit ist das Vorspielen einigen Schachfreunden schwergefallen. Die 2. Runde wird nun am Termin der 3. Runde gespielt. Die 3. Runde wird auf den Termin der 4. Runde verlegt, usw.. Die 7. Runde wird am 17.09 stattfinden. Turnierleiter Frank Unkrig merkt an, dass durch die Verlegung keinerlei Nachteile entstehen und bittet um Verständnis.

Mit der Auslosung zur 1. Runde ist die Klever Stadtmeisterschaft 2020 gestartet. In diesem Jahr nehmen 24 Spieler an der Meisterschaft teil. Damit ist die Teilnehmerzahl gegenüber den Vorjahren rückläufig. Der offizielle Spieltermin für diese Runde ist der 30. Januar. Doch bereits jetzt können, nach Absprache der Spielpartner, die Partien vorgespielt werden.

Am 30. Januar ist der erste Spieltag der Klever Stadtmeisterschaft 2020. Anmelden kann man sich noch bis zum 7. Januar beim Turnierleiter Frank Unkrig per E-Mail ().

[Update 13.01.2020: Die Anmeldefrist wurde bis zum 18.01.2020 verlängert]

Ausschreibung: Einladung zur Klever Stadtmeisterschaft 2020

Bereits angemeldet haben sich:

  • Frank Unkrig
  • Christian Thieme
  • Otto Hartwig
  • Peter Voss
  • Alfred Fallier
  • Gregor Plum
  • Dieter Lorum
  • Gunter Melde
  • Kevin Verfürth
  • Thomas Verfürth
  • Sigrid Schmitz
  • Bernd Hubrich
  • Ivan Volosyak
  • Wilfried Krebbers

Am 30.01.2020 beginnt die Klever (Schach-) Stadtmeisterschaft. Anmeldungen zu diesem offenen Turnier nimmt der Turnierleiter Frank Unkrig per E-Mail, , oder auch persönlich am Spielabend entgegen. Da die Stadtmeisterschaft als offenes Turnier gespielt wird, sind Nichtvereinsmitglieder oder Mitglieder anderer Schachvereine aufs Herzlichste eingeladen, daran teilzunehmen.

Die Ausschreibung:

Der Gewinner des Spieltags ist gleichzeitig auch der Sieger im Topspiel der Woche. Benjamin Melde konnte, entsprechend seiner Favoritenrolle, das Duell gegen den punktgleichen Dennis Aengenheister für sich entscheiden. Da Wilfried Krebbers, der vor dem Spieltag ebenfalls noch ohne Verlustpunkt war, gegen Kevin Verfürth remis spielte, ist Benjamin nun alleiniger Tabellenführer. Am 5. Spieltag trifft er nun auf Rekordstadtmeister Thomas Verfürth. Dabei hat Benjamin den Vorteil mit den weißen Steinen spielen zu dürfen.

Spieltag der fünften Runde ist der 23.05. Ein vorspielen ist, wie üblich, möglich.

Nach drei gespielten Runden in der Klever Stadtmeisterschaft gibt es noch drei Spieler mit der optimalen Punkteausbeutung von drei Punkten. Diese drei sind Wilfried Krebbers, Dennis Aengenheister und Benjamin Melde. Die beiden Letztgenannten treffen in der nächsten Runde, im Topspiel der Woche, aufeinander.

Die Ergebnisse der dritten Runde sind relativ unspektakulär, die Partien endeten überwiegend so, wie man es im Vorhinein erwartet hat.

Die vierte Runde wird am 25.04 gespielt. Ein vorspielen ist, wie üblich, möglich.

Gab es in der ersten Runde der Klever Stadtmeisterschaft noch mehrere kampflos erzielte Punkte, so wurden in der Zweiten alle Punkte am Brett vergeben.

Und zwei Ergebnisse ragen dabei heraus. Beides Mal ist ein Spieler mit dem Namen Verfürth beteiligt, und beides Mal ist das Ergebnis eine Punkteteilung. In der ersten Runde erkämpfte sich Steven Settinger ein Remis gegen Kevin Verfürth. Ebenfalls hart umkämpft war die Partie von Thomas Verfürth gegen Christian Thieme in der zweiten Runde. In einem interessanten Turmendspiel rettete sich Christian in ein Remis. In der Endstellung, T+B gegen T, fand Thomas (und auch die Kiebitze am Rande des Brettes) keinen Gewinnweg und willigte ins Remis ein.

Die dritte Runde findet am 28.03 statt. Ein vorspielen ist, wie üblich, möglich.

Die Auslosung zur 1. Runde der Stadtmeisterschaft ist erfolgt. Es gibt insgesamt 33 Teilnehmer, u.a. auch drei Spieler vom Emmericher SC. Der Termin für die 1. Runde ist der 31. Januar, 19:30 Uhr. Wie immer kann, nach gegenseitiger Absprache, auch vor dem angesetzten Termin gespielt werden.

In Kürze (erster Spieltag ist der 31. Januar) beginnt die Klever Stadtmeisterschaft 2019. Anmeldungen nimmt der Turnierleiter Frank Unkrig () noch bis zum 10. Januar entgegen.

Bereits angemeldet haben sich:

  • Steven Settinger
  • Otto Hartwig
  • Frank Unkrig
  • Gökhan Balli
  • Peter Bieker
  • Erich Hermens
  • Kevin Verfürth
  • Oliver Kebbe
  • Thomas Verfürth
  • Ivan Volosyak
  • Bernd Hubrich
  • Sigrid Schmitz
  • Peter Voß
  • Oliver Boxberg
  • Alfons Pollmann
  • Wilfried Krebbers
  • Gunter Melde
  • Dieter Lorum
  • Alfred Fallier
  • Wolfgang Roy

Am 31.01.2019 beginnt die Klever (Schach-) Stadtmeisterschaft. Anmeldungen zu diesem offenen Turnier nimmt der Turnierleiter Frank Unkrig per E-Mail, , oder auch persönlich am Spielabend entgegen. Da die Stadtmeisterschaft als offenes Turnier gespielt wird, sind Nichtvereinsmitglieder oder Mitglieder anderer Schachvereine aufs Herzlichste eingeladen, daran teilzunehmen.

Die Ausschreibung:

Wie bereits im Bericht zur 5 . Runde prognostiziert, kam es bereits in der Vorschlussrunde zum eigentlichen Endspiel. Vor der Partie war klar, dass der Sieger der Partie Thomas Verfürth gegen Thorsten Brandt neuer Stadtmeister wird. Leicht favorisiert in das Spiel ging, aufgrund seiner besseren Rating und die weiße Steine führend, Thomas. Doch Thorsten konnte erneut, wie bereits in der 5. Runde gegen Benjamin Melde, gegen den besser eingestuften Spieler einen Schwarzsieg verbuchen. Damit kann man sicherlich, ungeachtet des Ergebnisses der letzten Runde, von einer verdienten Meisterschaft sprechen. Herzlichen Glückwunsch, Thorsten!

Für Spannung in der letzten Runde ist trotzdem gesorgt. Zum einen streiten sich neben Thomas auch noch Benjamin Melde und Kevin Verfürth um die verbliebenen Plätze auf dem Treppchen. Und auch in den Ratinggruppen sind die Spitzenpositionen noch nicht vergeben. Gespielt wird die Runde erst nach der Sommerpause am 13.09.